Über ´s Stricken, Häkeln und mein LebenGINA


[Vor] [Zurück] [Liste] [Zufall]
Powered by RingSurf!

Lichtermeer
für Toleranz und
Menschenachtung
Mit Bloglines abonnieren Check out our Frappr!


  Startseite
    Studium
    Alltag
    Sport
    Stricken
  Über...
  Archiv
  Soviel Dinge über mich, die ich weiß
  Bilder vom Stricktreff in Siegen
  Die berühmten Teste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Kerzendesign
   Stricktechnik Video
   Martinas Bastel -& Hobbykiste
   Wolhalla
   Wollmarkt Rüfer
   Marens Sockenwolle
   Ewas Sockenwolle
   Wollfactory
   Shawls
   Freie Anleitungen
   Wollshop
   
   
   
   Wollfactory
   Raglanrechner
   Regia Ideenbox
   Angela
   Anja
   Anjalotta
   Brigitte
   Das kleine Nadelspiel
   Der kleine Sockhaus
   Edith
   Einweben
   Elkeswelt
   Ei Knit
   Eule´s Handarbeiten
   Figino
   Flinke Nadel
   Flotte Socke
   Franziska aus Kanada
   Frau Wolle
   Fuchsbau
   handarbeitsclub
   Hanuta
   Heidi
   Hippolana
   Jacky
   Juju
   Kampfknoten
   Kasimir
   Luna´s wollige Werke
   Machopan
   Marina
   Marion
   Molly
   Papagena
   Rana
   Reiki
   Rungholt
   Seelenstreichlerin
   Seifensiederin
   Silke
   Sinn und Sinnlichkeit
   Sockentraum
   Socks & Cats
   Spinnfloh
   Steffisstrickschrift
   Strickeria
   Strickinchen
   Strickmuse
   Stricknadel &Co
   Stricksucht
   Stricktick
   Strubbel
   Syllimi´s Sockenschublade
   Tanja
   Torsades
   Ullis Strickgedanken
   Virtuella
   Wendy
   Wombels




moon phases
 

Mehr Mehr HERZ im Netz - powered by againstchildporn.orgim Netz


http://myblog.de/ginasmasche

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alltag

Alles neue macht der Mai oder der März oder wer?

Bin seit Monaten mal wieder hier, mein Leben ist auf den Kopf gestellt, inzwischen wohne ich im schönen Mittelfranken und geniesse das Leben!
Zum Stricken bin ich seit Monaten nicht mehr gekommen, das Studium ist so gut wie beendet, zwei Arbeiten noch und dann habe ich mein Zertifikat , dann "nur" noch kräftig wiederholen und ab zur amtsärztlichen Prüfung! Damit lasse ich mir allerdings bis nächstes Jahr im März Zeit, ich denke, ich habe im Herbst und Winter mehr Muße zum Büffeln. Zur zeit ist eher Fahrradfahren, Gegend erkunden und Leben angesagt :-)

Ich grüße alle treuen Leser, die mich jetzt noch nach so langer Zeit finden und sag mal:

Bis bald!!!!!!!!!!!!
16.7.08 10:46


Heute war ich bei dem gelb-blauen (oder ist es blau-gelb) Kaufhaus mit den vier großen Buchstaben, wollte bunten Stoff kaufen und da man bei ihr immer die Nase lang gemacht bekommt, was lustige Stoffkombinationen betrifft, dachte ich, da bist Du an der richtigen Stelle.
Stoffreste gab es genügend für meine "Geschichte", habe für einen Basar Getreidekissen zum Aufheizen in der Mikrowelle genäht und wollte nun zum Schutz der Nackenkissen jeweils einen Überzug nähen. Die Stoffreste waren schon mal nicht mein Ding, denn zusammengerechnet wäre ich da auf einiges mehr gekommen, als wenn ich vier gleiche Hüllen nähen würde. Also einen witzigen Retro Stoff ausgesucht, hübsch mit dem Metermaß zwei Meter abgemessen und dann zur Waage gegangen. Bei I. . A wird der Stoff gewogen, daraus automatisch die Länge berechnet und der Preis ausgedruckt, wie in der Gemüseabteilung.
Nun gab die Waage 2,40m an, und ich dachte noch, Mensch, was hast Du schief geschnitten, sollten doch 2,00 Meter sein. Zu Hause hat´s mich dann doch gewurmt, denn ich bilde mir ein, keinen Knick in der Optik zu haben, was soll ich sagen, genau 2,00 Meter, eher noch ein paar Zentimeter weniger. Habe mich natürlich geärgert, dass ich nicht gleich nachgemessen haben, wollte mich aber auch nicht blamieren, wenn es nun doch 2,40 gewesen wären.
Fazit: trau Dir selbst und nicht den anderen!

Ansonsten hat mich mein Studium samt praktischer Arbeit voll im Griff. Es macht Spaß, wenn man das Gefühl hat, es bringt wirklich etwas. Gestern fragte mich eine Sozialpädagogik Studierende, nach einigen Fachbegriffen, die ihr für die heutige Prüfung unklar waren und ich als evtl mal angehende kleine Heilpraktikerin konnte es ihr erklären, das macht Freude!!!!!!!!!
25.9.07 23:36


Die lange Fahrerei hat ein Ende, mein LG ist gestern aus dem Krankenhaus entlassen worden, nun muß er jeden Tag zum Augenarzt, um sein Auge weiterhin behandeln zu lassen. Die Sehkraft ist erhalten geblieben, evtl muß er nochmal zu einer Korrektur OP nach Gießen, aber wichtig ist, dass er gut sehen kann.
Jetzt muß ich nur noch ca 4-5 Wochen den Fahrdienst für meine Tochter mit meinem Dienstplan und ihren Schul- und Praktikumszeiten abstimmen und dann kann ich endlich wieder weniger fremdbestimmt leben.
Irgendwie sind mir die letzten drei Wochen schon ganz schön an die Substanz gegangen!
Jetzt kann ich auch ab Montag wieder an mein Studium denken, denn das lag im Moment auf Eis. Meine letzte Arbeit habe ich vor dem Urlaub geschrieben und seit dem konnte ich nicht einmal in die Bücher schauen.

Vielleicht bleibt auch abends evtl mal wieder Zeit für ein kleines Strickwerk. Durch die anstrengenden Autofahrten, teilweise bei strömendem Regen, hatte ich mir noch eine Sehnenscheidenentzündung im rechten Handgelenk zugezogen, dadurch war es mir nicht möglich auch nur eine Stricknadel anzufassen, geschweige denn zu gebrauchen. Selbst das Autofahren war zeitweise schwierig. Aber auch das ist rum!

Jetzt tanke ich erstmal Kraft, heute noch ein Spätdienst, morgen nochmal Früh, dann ein entspannender Besuch beim Frisör und dann geht es am Samstag auf eine Hochzeit. Da freue ich mich schon drauf.

Ab Montag hoffe ich in alter Frische wieder auf dem Damm zu sein.

Macht´s gut da draußen im WWW
30.8.07 10:44


Danke für die lieben teilnehmenden Worte! Bin ganz gerührt!

Die Fahrt hat ganz gut geklappt, bin eben zurück und habe fast schon alles erledigt, es fehlt nur noch das Zurückbringen der Schüsseln und Platten

In der Uni Klink hat sich ergeben, dass das Auge doch recht verletzt ist und meine zweite Hälfte eine Woche stationär bleiben muß. Im Moment wird er alle halbe Stunde "gequält", will heißen getropft, dabei ist er ja auch müde, weil auch er seit der Nachtschicht noch nicht geschlafen hat.

Lauras Knie darf leider 6 Wochen nicht belastet und dann nochmal 6 Wochen nur eingeschränkt bewegt werden, aber ein persönliches Gespräch mit ihrer Pflegedienstleitung hat uns Mut gemacht. Sie wird anderweitig eingesetzt, Büroarbeiten, Sortierarbeiten, wahrscheinlich langweilig aber trotzdem extrem wichtig weil es ihr den Praktikumsplatz erhält. Die Pflegedienstleitung wollte sie unbedingt behalten, kannte sie ja noch aus ihrem vorherigen Praktikum. Sie hat meine Tochter so sehr gelobt, ich war/bin sehr sehr stolz auf meine Laura!!!!!!!!!!

Fahre jetzt noch schnell die Sachen weg und dann werde ich mich gaaaanz bequem anziehen, auf die Couch lümmeln und mich ruhen.

Nebenbei, die Idee mit dem Freimachen könnte von mir kommen, kam sie auch, aber leider ging es überhaupt nicht, ich hatte mich bemüht, aber wir sind dienstplantechnisch so eng gewesen, dass es einfach nicht ging als ich es dringend brauchte. Nun habe ich frei und kann mich etwas zurücknehmen, außer den Fahrten nach Giessen und zu Lauras Berufschule habe ich nichts besonderes im Sinn. Naja, die Gartenarbeit vielleicht noch, aber das sehen wir mal gelassener (wenn es geht)
20.8.07 17:01


Also..............

Das Knie ist Freitag ambulant operiert, meine Tochter hat das super gemeistert, war tapfer und stark, der Befund war allerdings nicht so günstig gewesen, der Meniskus hatte sich im Knie umgeschlagen und mußte reponiert und wieder befestigt werden. Das heißt aber, das Knie 4 Wochen gar nicht belasten und zwei Wochen nur leichter Bodenkontakt. Was das jetzt für ihre Ausbildung bedeutet muß ich erstmal klären.
Diese Woche war die schlimmste Nachtschichtwoche, die ich je gearbeitet habe. Habe kaum geschlafen, mußte immer irgendwo morgens hin und bin nun dementsprechend ausgelaugt, aber...............das war noch nicht der Tragödie letzter Teil, denn heute Nacht bekam ich einen Anruf von meiner zweiten Hälfte, der sich auch in der Nachtschicht befindet, er hatte einen Arbeitsunfall mit den Augen, wurde heuet Nacht nach Giessen in die UNI Klinik gebracht, eine gute Stunde von uns weg, und da fahre ich jetzt hin. Bis jetzt ist die INFO: nichts Genaues weiß man nicht. Er hat ziemliche Schmerzen und wartet auf die Visite.
Ich bin todmüde, habe heute Nacht einiges zu tun gehabt, aber es lässt sich nicht anders machen. Eine Kollegin hat mit mir eben sein Auto von der Arbeit geholt, ich pumpe mir gerade Cola rein und hoffe, dass ich die Fahrt gut hinbekomme!
Heute Nachmittag muß ich dann mit Laura wieder in die Ambulanz, weil dann der Oberarzt endlich genauer mit uns über die OP sprechen will und dann muß ich schauen, was ich heute noch alles klären kann, was Schule, Jahrespraktikum usw betrifft. Ich hätte gerne eine Powerinfusion mit einer Menge gutem Doping.
Nebenbei erwartet mich auch noch das Restaurant, das am Samstag meinen Sohn mit einem Buffet anlässlich seines 18. Geburtstags versorgt hat, die Platten und Schüsseln befinden sich bei mir im Auto und wollen abgegeben werden.
Falls noch jemand eine Auftrag für mich hat.....immer her damit, ich mache es möglich!!!!!!!!!!!
So, das Koffein scheint zu wirken.
Tschüß, bin dann mal unterwegs!!!!!!!!!!!!!!!!
20.8.07 08:05


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung